ARMLÄNGE

 

 

 

Eine Armlänge auf Abstand ist genug!

 

In die Armbeuge zu husten wäre klug.

 

Und beim Niesen dreh dich hin und wieder ab.

 

Bring auf keinen Fall dich selbst dabei ins Grab.

 

Rasch erledigt sich von selber jeder Spuk -

 

eine Armlänge auf Abstand ist genug.

 

 

 

Gibst du einem zur Begrüßung deine Hand,

 

vielleicht verliert der deshalb beinah den Verstand,

 

weiß er nicht, wo du deine Finger reingesteckt,

 

oder hast du an deiner Hand vielleicht geleckt…

 

Irgendwann ist die Gefahr bestimmt gebannt -

 

eine Armlänge auf Abstand zeigt Verstand.

 

 

 

Komm mir bloß nicht mit Corona

unter meine Mitbewohner,

und verbreite weder Angst noch Hysterie.

Nachher wird man coronisch krank,

hat nix im Apothekenschrank,

und am Ende sicher nur Coromanie.

 

 

 

Zieh bloß keinen zur Begrüssung an die Brust -

 

und sag mir später nicht, du hättest nix gewusst,

 

wenn du dich irgendwie so „coronistisch“ fühlst,

 

und dir den Rachen mir „Coronenlösung“ spühlst.

 

Irgendwann hört auch das Risiko mal auf -

 

eine Armlänge auf Abstand – schreib dir’s auf.

 

 

 

Glaub ja nicht, küssen wäre irgendwie gesund.

 

Hör die Warnung und küss bloß nicht auf den Mund!

 

Besser du die Lippen aufeinander presst,

 

eh du dich von irgendeinem küssen lässt.

 

Nähert sich womoglich jemand coronal -

 

Wär‘ ne Armlänge auf Abstand optimal.

 

 

 

 

 

Hast du für Dosen keinen Platz mehr im Regal,

 

und hältst die Hamsterwut inzwischen für normal,

 

hat dich vielleicht auch schon die Frage mal gequält,

 

ob dir womöglich nicht ein Dosenöffner fehlt…

 

sitzt du auf Armlänge nur noch auf Dosen hart,

 

bleibt dir der Coro-ni-a-lismus nicht erspart.

 

 

 

Denk nicht, die Rettung bringt allein Kloropapier,

 

Und es zu nutzen, unterscheidet uns vom Tier.

 

Seit wir es nutzen, drohn uns andere Gefahrn,

 

vor denen wir vielleicht vorher geschützter warn…

 

Vielleicht lässt uns das Leben jetzt auch keine Wahl,

 

halt es ne Armlänge auf Abstand coranal...  

 

 

 

Copyright 2020 Gerd Schinkel